DIE EMS | De EEMS

Willkommen

…auf den Webseiten zur Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie im Emsgebiet. Hier arbeiten Deutschland und die Niederlande gemeinsam und partnerschaftlich an dem grenzüberschreitenden Ziel der Wasserrahmenrichtlinie, dem „guten Zustand“ aller Gewässer.

Wir wünschen Ihnen einen interessanten Besuch der Webseiten EMS-EEMS.

Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Kritik zu diesem Internetauftritt haben wenden Sie sich bitte per Mail an info(at)ems-eems.de

Letzte Änderung: 01.04.2014

Informieren und Mitwirken

Parallel zur Umsetzung des ersten Bewirtschaftungsplans und der Maßnahmenprogramme nach Wasserrahmenrichtlinie erfolgen aktuell die Planungen für die Fortschreibung. Die Aufstellung des zweiten Bewirtschaftungsplans muss bis Ende 2015 abgeschlossen werden. Hierbei haben sie die Möglichkeit mitzuwirken. Am 22.12.2012 beginnt die Anhörung der Öffentlichkeit zum Zeitplan und Arbeitsprogramm für die zweite Bewirtschaftungsphase. Den aktuellen Zeitplan und das Arbeitsprogramm finden Sie hier.

Grenzüberschreitende Flüsse, Seen und Grundwasser zum zweiten Mal eingeschätzt. Die Ems ist auch dabei.

Bericht UNECE

Zum zweiten Mal wurde jetzt eine Einschätzung des Status grenz- überschreitender Gewässer durch die Wirtschafts- kommission der Vereinten Nationen für Europa (englisch Economic Commission for Europe UNECE) veröffentlicht.
Grenzüberschreitende Gewässer spielen eine wichtige Rolle in Europa. Grenzüberschreitende Einzugsgebiete decken 40 % der europäischen und asiatischen Landfläche ab und beherbergen 50 % der europäischen und asiatischen Bevölkerung. Der Bericht gibt einen umfassenden Überblick auch für das Emsgebiet - er beinhaltet sowohl eine umfassende Analyse grenzüberschreitender Wasserressourcen, Belastungsfaktoren, quantitativer und qualitativer Zustände und grenzüberschreitende Auswirkungen, als auch Bewirtschaftungsergebnisse und zukünftige Trends.
Der Bericht zur Ems befindet im Teil IV Kapitel 7 auf Seite 311 ff.
Hier erfahren Sie mehr:

08.04.2010 50 Jahre Ems-Dollard Vertrag

Umstrittene Grenze ist keine Behinderung für die gute deutsch-niederländische Zusammenarbeit.
Hier erfahren Sie mehr.