DIE EMS | De EEMS

Die Flussgebietseinheit (FGE) Ems

Die Einzugsgebiete von Flüssen bilden hydrologische und ökologische Einheiten. Daher erfordert ein nachhaltiges Flussgebietsmanagement eine länder- und staatenübergreifende Kooperation, denn Eingriffe und Nutzungen wirken sich auch über politische Grenzen hinweg aus.

Aus diesem Grund haben Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und die Niederlande im Zuge der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) beschlossen die Arbeiten in enger Kooperation und Abstimmung durchzuführen. Die so entstandenen Organisationsstrukturen werden nun auch für die Umsetzung der Hochwasserrisikomanagementrichtlinie (HWRM-RL) genutzt.  


Ems bei Landegge

Letzte Änderung: 20.02.2017


Die Flussgebietseinheit Ems